Responsive Ad Area

Autor: Andreas Teufel

Bariatrische Operation – Wenn das Abnehmen schwer fällt

Wenn das Abnehmen nicht klappt, bleibt bei schweren Fettlebererkrankungen manchmal nur noch der Weg zu Chirurgen. Magenverkleinerung heißt die Hoffnung, wenn Ernährungsberatung, Bewegungstraining und psychologische Hilfe nicht zum Ziel führen und schwere gesundheitliche Schäden drohen. In einem Video der Universitätsmedizin Mannheim wird erklärt, was der Chirurg dann macht. Quelle: Universtätsmedi...

Bewegung hilft – aber wieviel soll es sein?

Menschen mit einer Fettleber sind im Durchschnitt körperlich weniger aktiv als ihre gesunden Kollegen. Auch ist das gewohnte Maß an körperlicher Aktivität mit dem Fettgehalt der Leber verknüpft. Wer sich mehr bewegt, hat in der Regel weniger Leberfett. Beides gute Gründe anzunehmen, dass bei Patienten, die an einer Fettleber leiden, eine Steigerung der Bewegung zur Behandlung der Fettlebererkranku...

Fettleber – gibt´s das eigentlich auch bei schlanken Personen?

Fettlebererkrankungen werden meist bei übergewichtigen Personen diagnostiziert. Schlanke Individuen können aber auch eine Fettleber entwickeln. Eine koreanische Studie ergab, dass auch etwa 18% der asymptomatisch schlanken Personen (Body-Mass-Index < 23) eine Fettleber hatten. Als einen signifikanten Risikofaktor für eine Fettleber bei diesen schlanken Patienten identifizierten die Autoren der ...

Vitamin E – Gut gegen Fettleber?

Die Bildung sehr reaktiven Sauerstoffmolekülen ist ein wichtiger Einflußfaktor bei der Entstehung der Fettleberentzündung (NASH). Sie werden permanent u.a. durch Verbrennung von Fett oder Eiweiß gebildet. Wenn der Körper die Menge der radikalen Sauerstoffmoleküle nicht mehr abbauen und damit ausgleichen kann, kommt es zu Schädigungen verschiedener Zellstrukturen, bis hin zum vermehrten Zellunterga...

Neuer Therapiemöglichkeit? -REGENERATE Studie zeigt positiven Einfluß von Obeticholsäure (Ocaliva)

Obeticholsäure (Ocaliva) hemmt den sog. Farnesoid X-Rezeptor, ein Eiweiß in der Oberfläche von Zellen, das eine molekulare Verbindung zwischen Gallensäure und Fett- und Glucosestoffwechsel ist. Das Medikament wird bereits für die Behandlung von Gallenwegserkrankungen genutzt. In der REGENERATE Studie, die auf dem Europäischen Leberkongress präsentiert wurde, fand sich eine der Verbesserung der Ver...

Fettleber – Beginn häufig schon bei jungen Erwachsenen

Einen überraschend frühen Beginn der Fettlebererkrankung wurde auf dem Europäischen Kongress  für Lebererkrankungen von den Autoren der ALSPAC Studie gezeigt. Seit Anfang der 1990er Jahre wurden in Bristol/England Kinder von Geburt an in Ihrer Entwicklung beobachtet. Mit 18 und 24 Jahren wurden diese Kinder, jetzt junge Erwachsene, nun auf das Vorliegen einer Fettlebererkrankung untersucht. H...

Kaffee – aber bitte schwarz!

Große Bevölkerungsstudien zeigen, dass starke Kaffee- (und Tee-) trinker seltener an einer Fettleber erkranken. Dazu kommt, dass größere Mengen Kaffee, nämlich mehr als 600 ml täglich, einen schützenden Einfluss auf die Leber haben können. Aber Vorsicht: Je mehr Milch, Sahne oder Zucker in den Kaffee kommen, desto mehr Kalorien hat dieser. Hat ein Kaffee schwarz ca. 4 Kalorien oder ein Filterkaffe...

Fettleber – Was ist das?

Die nichtalkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD) ist durch eine übermäßige intrahepatische Ablagerung von Fettsäuren. Sie ist mittlerweile in europa aber auch vielen andern Regionen der Welt die häufigste Lebererkrankung. Infolge der Verfettung können langfristig neben der Verfettung auch eine Vernarbung der Leber, eine Leberzirrhose und Leberkrebs, ein Hepatozelluläres Karzinom (HCC) entstehen....

Body Mass Index (BMI) – Was ist das?

Der Body Mass Index (BMI) ist kein direktes Maß des Körperfetts. Er kann aber einfach berechnet werden und gibt zumindest eine Orientierung zur Menge des Körperfetts. Er ermöglicht eine Einschätzung der Gewichtsklassen, z. B. Untergewicht, normales oder gesundes Gewicht, Übergewicht und Fettleibigkeit. Insbesondere scheint der BMI gut mit verschiedenen Stoffwechselveränderungen und Krankheitsverlä...

Fettleber – Wieviel muss eigentlich runter?

Gleich vorneweg: Eine optimale Diät für Fettleberpatienten, also eine die bei allen Patienten zum Erfolg führt, ist bisher nicht bekannt. Allgemeine Ernährungsempfehlungen raten dazu gesättigte Fette, einfache Kohlenhydrate und gesüßte Getränke zu vermeiden. Als günstig gilt die sogenante mediterrane Ernährung mit viel frischem es Gemüse, Salat, etwas (wenig) ungesalzenen Nüssen, Fisch und Olivenö...

Zur Werkzeugleiste springen