Responsive Ad Area

Therapie

Vitamin E – Gut gegen Fettleber?

Die Bildung sehr reaktiven Sauerstoffmolekülen ist ein wichtiger Einflußfaktor bei der Entstehung der Fettleberentzündung (NASH). Sie werden permanent u.a. durch Verbrennung von Fett oder Eiweiß gebildet. Wenn der Körper die Menge der radikalen Sauerstoffmoleküle nicht mehr abbauen und damit ausgleichen kann, kommt es zu Schädigungen verschiedener Zellstrukturen, bis hin zum vermehrten Zelluntergang. Vitamin E kann solche Moleküle abfangen und wurde deshalb wiederholt auf eine Wirksamkeit zur Behandlung von Fettlebererkrankungen untersucht. Einzelne Studien zeigen eine Verbesserung der Leberfunktionung, ohne dass dabei jedoch eine deutliche Verbesserung der feingeweblichen Struktur (Histologie) festgestellt werden konnte. Weitere Studien, die Vitamin E in Kombination mit anderen Medikament...

Zur Werkzeugleiste springen